Copyright by EMQI-LivingPics



Berufsstart live – großer Andrang der neuen Kfz-Berufsfachschüler


Die Philipp-Matthäus-Hahn-Schule Nürtingen begrüßte am vergangen Samstag die neuen Berufsfachschüler des kommenden Schuljahres 2014/2015 zur Auftaktveranstaltung „Berufsstart live“, die gemeinsam mit der Innung des Kraftfahrzeug-Gewerbes Nürtingen-Kirchheim u.T. und der Kfz-Innung Region Stuttgart ausgerichtet wurde. Neben den neuen Berufsfachschülern waren auch deren Eltern sowie die Ausbildungsbetriebe eingeladen.

Trotz des demographischen Wandels ist ein Ausbildungsplatz im Kfz-Handwerk nach wie vor sehr gefragt, was die Schülerzahlen beweisen.

Nach den Sommerferien werden erstmals nahezu 100 Schüler an der Philipp-Matthäus-Hahn-Schule unterrichtet, was auch durch die Zusammenlegung der bislang getrennten Schulstandorte Esslingen und Nürtingen geschuldet ist. Deshalb wurde der Schnuppertag für die neuen Berufsfachschüler in diesem Jahr nicht nur von der Innung Nürtingen-Kirchheim, sondern erstmalig auch von Innung Stuttgart mitausgerichtet.

1 bis 1,5 Tage in der Woche werden die Schüler in den Betrieben die erlernten Grundlagen der Kfz-Technik anwenden.

Nach Bestehen der praktischen Prüfung am Ende des Schuljahrs, folgt in der Regel eine Übernahme ins Lehrverhältnis. Im 3. Ausbildungsjahr werden die Schüler im gewählten Ausbildungsschwerpunkt wie z. B. Personenkraftwagen-, Motorrad- oder System- und Hochvolttechnik unterrichtet.

Nicht nur „Benzin im Blut“ reiche aus, die Ausbildung zu meistern. Friedemann Högerle, Leiter der Kfz-Abteilung an der Philipp-Matthäus-Hahn-Schule, forderte die Schüler auf, ihre Ausbildung mit Herzblut anzugehen, motiviert und sorgfältig die anstehenden Aufgaben zu meistern und die vielfältigen Weiterbildungsmöglichkeiten zum Servicetechniker, Techniker, Meister oder ein Hochschulstudium anzustreben. „Die Mehrzahl der Autos landet nach ein paar Jahren auf dem Schrottplatz. Wissen hält ein Leben lang“, mit diesen Worten übergab er an den Geschäftsführer der IKK classic, Roland Schwarz, der gemeinsam mit seinem Team mit leckeren und gesunden Getränken zum guten Gelingen der Veranstaltung beitrug.

Die Besucher konnten bei der anschließenden Besichtigung der Schulräume, die durch die Fachlehrer begleitet wurde, auch einen Einblick in die praktische Gesellenprüfung gewinnen, die zeitgleich an diesem Tag im Gebäude abgehalten wurde.

Am Ende stand die Verlosung von mehreren attraktiven Preisen, u. a. einer Digitalkamera und einem iPod, an.

Die Schüler beantragten gleichzeitig den offiziellen Ausbildungsausweis des Deutschen Kfz-Gewerbes, mit dem sie Vergünstigungen erhalten, die weit über einen Schülerausweis hinausgehen.

Insgesamt können die Organisatoren und Teilnehmer auf eine gelungene Veranstaltung zurückblicken.

 

Folgende Preise wurden verlost:

 

10.- 7. Preis:            jeweils ein Rucksack                   (Spende der IKK)

6.- 4. Preis:              jeweils eine Armbanduhr              (Spende der IKK)

3. Preis:                   Einkaufsgutschein in Höhe von 30,00 EUR                 
                               vom Media Markt                        
(Spende der IKK)

2. Preis:                   iPod                                           (Spende der Innung)

1. Preis:                   Digitalkamera                              (Spende der Innung)

 

 


Gewinner der Preise 10 bis 7:   Sebastian Kowalcyk, Jacob Keller, Dominik Steeg,
                                              Philip Lepple

Gewinner der Preise 4 bis 6:     Marvin König, Denis Bader, Oliver Peykow

Gewinner des 3. Preises:          Klaus Jürgen Weiler

Gewinner des 2. Preises:          Anton Agatic

Gewinner des 1. Preises:          Moritz Neubauer


 

 

Hier die Übergabe des 1. Preises durch den Geschäftsführer der
Innung des Kraftfahrzeuggewerbes Nürtingen-Kirchheim u. T.,
Jens Schmitt:


 

Copyright by EMQI-Living-Pics