Kfz-Mechatroniker (-in)

Kfz-Mechatroniker/-innen tun alles, was dem Werterhalt und der Instandsetzung von Kraftfahrzeugen
dient.


Das Aufgabengebiet umfasst:
Wartung und Inspektion von Kraftfahrzeugen
Prüfung und Diagnose von komplexen Systemen, zum Beispiel ABS und Motorsteuerung
Einbau von Zubehör und Zusatzeinrichtungen
Beurteilung von Schäden
Diagnose bei Fehlfunktionen
Instandhaltung von Einspritzanlagen an Diesel- und Ottomotoren
Ausstattung von Wohnwagen, Busse, Camingfahrzeugen und Sportbooten mit elektrischen Anlagen
Instandsetzung von Fahrzeugsystemen
Prüfung und Untersuchung von Kraftfahrzeugen nach amtlichen Vorgaben



Ausbildungsinhalte:
Umgang mit technischen Mess- und Testgeräten
Prüfen, Messen und Einstellen von Systemen
Pneumatik, Elektronik und Hydraulik
Wartungsarbeiten
Instandsetzen von Systemen und Anlagen
Baugruppen und Karosserien

Die Auswahl:
Die Ausbildung zum/zur Mechatroniker / -in erfolgt nach vier Schwerpunkten. Vor Ausbildungsbeginn
ist ein Schwerpunkt zu wählen und im Ausbildungsvertrag zu vereinbaren.

PKW-Technik
Nfz-Technik
Motorrad-Technik

System- und Hochvolttechnik

Karosserietechnik



Art der Ausbildung:
Ausbildung im dualen System, d.h. im 1. Jahr in der Berufsfachschule (Kfz-Technik), und ab dem
2. Jahr im Ausbildungsbetrieb und in der Fachklasse der Philipp-Matthäus-Hahn-Schule
in 72622 Nürtingen.


Wie sieht die Ausbildungsstruktur aus?


Kfz-Mechatroniker (-in)





Voraussetzung:
Mindestens guter Haupt- oder Realschulabschluss
Interesse am Produkt Automobil
Verständnis für Technik und Physik

Dauer:

3 1/2 Jahre


Zwischen und Gesellenprüfung:
Die Bewertung der Zwischenprüfung fließt mit in das Ergebnis der Gesellenprüfung ein.
- "Gestreckte Gesellenprüfung" -

 


Gesellenprüfungsausschuss:

Vorsitzender des Prüfungsausschusses:

Dieter Angelmaier

c/o: Ramsperger Automobile GmbH & Co. KG

Audi Kirchheim

Telefon: 07021 98380


Handwerkskammer Region Stuttgart (HWK)

Heilbronner Straße 43

70191 Stuttgart

Telefon: 0711 16570

Fax:       0711 1657222



Ausbildungsbetrieb:
Wer eine Ausbildung oder ein Praktikum beginnen möchte, setzt sich mit einer Kfz-Innung oder einem
Kfz-Betrieb in der Nähe in Verbindung. Hilfreich ist auch ein Gespräch mit Lehrern oder Berufsberatern
des Arbeitsamtes. Ein entsprechender Ausbildungslehrplan kann unter Informationsmaterial angefordert
werden.

Hier bekommen Sie mehr Informationen über Autoberufe